»In Zukunft ist ALLES WIE IMMER, NUR ANDERS!«

Jetzt neu in der Akademie:

»Es ist Zeit für ein Geschäftsmodell-Update!«

Viele Geschäftsmodelle werden seit Jahrzehnten fast unverändert angewendet. Da ist ein Update längst überfällig.

  • Aber wie entwickelt man zukunftsfähige Geschäftsmodelle?
  • Wie bewahrt man Etabliertes und erneuert erfolgreich Veraltetes?
  • Weshalb stärkt ein Geschäftsmodell das Immunsystem des eigenen Unternehmens?
  • Wie schützt Geschäftsmodell-Design vor Disruption?

Es gibt zahlreiche Strategien und Methoden um bestehende Geschäftsmodelle zu verstehen und neue, disruptive Modelle zu entwerfen. Wir übersetzen diese Strategien in realisierbare und verständliche Schritte und sind Begleiter auf dem Weg in die Zukunft.


»Ideen-Remix«

Disruptive Geschäftsmodelle entstehen, wenn Sie Analogien zu anderen Wirtschaftszweigen herstellen. Das klappt besonders gut, wenn Sie Ihren Blick für Missstände schärfen und beginnen, Fragen zu stellen. Deshalb sind Fragen die Basis jeder innovativen Idee. Die Umsetzung von Ideen muss schnell gehen. Ideen finden ist aber kein Sprint, sondern ein Marathon. Ideenfindung ist eine Fähigkeit, die man in kreativen Workshops kleiner Gruppen lernen kann. Dabei gibt es zwei Erfolgsfaktoren. Die Teams müssen bunt gemischt sein und Spaß haben. Der Azubi gehört genauso in den Ideen-Kader wie Externe und der CEO. Vergessen Sie Präsentationen und Beamer. Gute Laune und Kreativität kommen nur ohne digitale Helfer zu Stande. Post-its statt PowerPoint, Klebezettel statt Keynote, Canvas statt Computer und Karten statt Kabel lautet das Motto. 



-- NUR NOCH BIS 31.10.2019! --

Prozessberatung im Rahmen des Förderprogramms unternehmensWert:Mensch plus für KMU mit Zuschüssen von bis zu 80 Prozent.


Institut

  • Innovationen
  • neue Arbeitswelten
  • radikal neue Prozesse
  • neue Geschäftsmodelle
  • agiles Projektmanagement

AKADEMIE

  • Training
  • Coaching
  • Workshops
  • Fortbildungen
  • Mitarbeiterschulungen


Wissenschaftsjahr 2018 – Arbeitswelten der Zukunft

 

  • Wie werden wir in Zukunft arbeiten?
  • Wie gestalten wir eine zukunftsfähige und moderne Arbeitsweise?
  • Wie nutzen wir die neuen Chancen?

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und Partner aus Forschung, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur suchen in Form von interaktiven Workshops, Impulsvorträgen, Plenarbeiträgen sowie analogen und digitalisierten Diskussionsrunden Antworten auf Fragen zu den Arbeitsplätzen von morgen.

In Session 7 - flexibles und mobiles Arbeiten - unterstützte Stephan Mallmann vom ProTransform-Institut die Veranstaltung mit einem Vortrag über erfolgreiches Arbeiten mit Smartphones und Tablets.

Den Vortrag und weitere Informationen zur Arbeitsforschungstagung 2018 finden Sie unter: https://www.arbeitsforschungstagung2018.de/

Impressionen der Arbeitsforschungstagung 2018